Projektübersicht

Im Jahre 2014 gründete sich der Verein zur Erhaltung von Schloss Junkernhees e.V. um das leer stehende Schloss Junkernhees wieder mit Leben zu füllen. In den letzten Jahren wurden schon ca. 15.000 € vom Verein und Sponsoren erwirtschaftet. Bei diesem Projekt soll es um den ehemaligen Wasserschaden über der Eingangstür gehen. Der Schaden wurde behoben und die beschädigten Balken von einem Fachunternehmen ausgetauscht. Mit dem Erlös des Projektes, soll der Schiefer wieder angebracht werden.

Kategorie: Heimat
Stichworte: Schloss, Junkernhees, Schaden, Schiefer, Verein
Finanzierungs­zeitraum: 17.07.2018 11:51 Uhr - 12.10.2018 00:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Für die Verschieferung der Schadstelle benötigen wir zusätzlich 4.500 €, da wir originalen Schiefer anbringen müssen und dieser doch recht teuer ist. Der Verein bekommt, da das Schloss Junkernhees unter Denkmalschutz steht, genau Angaben wie diese Wand zu schiefern ist.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Hauptziel ist es aus Schloss Junkernhees wieder die Schönheit zu machen, wie das Schloss auf Bildern dargestellt wird. Zudem soll Schloss Junkernhees ein Platz für Begegnungen jeglicher Art sein.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Dieses Projekt muss unterstützt werden, da das Schloss Junkernhees die letzte Niederungsburg im Stadtgebiet Kreuztal ist.
Das Schloss Junkernhees bringt seit vielen Jahren die Menschen zusammen, das soll auch weiterhin geschehen, über Konzerte, Kaffee und Kuchen und Veranstaltungen jeglicher Art.
Schnell soll das Schloss wieder als Postkartenmotiv für Liebhaber herhalten und in 5 Jahren wollen wir den 500sten Geburtstag feiern.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei erfolgreicher Finanzierung werden die Einnahmen für Schiefer und die Nebenarbeiten benötigt. Die Verschieferung wird von einem Fachunternehmen und den Vereinsmitgliedern in Eigenleistung ausgeführt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Vorstand und alle Vereinsmitglieder, sowie alle interessierten Nachbarn aus dem schönen Heestal.