Projektübersicht

Der Grundschule liegt es sehr am Herzen, dass die Kinder die Möglichkeit bekommen, sich auszutoben und differenzierte Erfahrungen ihrer Bewegungsmöglichkeiten sammeln können. Der Förderverein setzt sich dafür ein, eine neue Rutsche, ein neues vielseitiges Spielgerät und verschiedene Motorikelemente anschaffen zu können. Als gemeinnütziger Verein können wir diese Investition nicht alleine stemmen. Daher sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen.

Kategorie: Kinder
Stichworte: aktiv, Pause, Kinder, Bewegung, Schulhof
Finanzierungs­zeitraum: 14.04.2016 11:23 Uhr - 08.07.2016 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 52

Worum geht es in diesem Projekt?

Wir wollen für den Schulhof an jedem Standort ein neues Spielgerät anschaffen, das zahlreiche Möglichkeiten zum Klettern für unsere Kinder bietet. Da aber Spielgeräte für Schulen höheren Sicherheitsbestimmungen unterliegen und die Installation vom TÜV abgenommen werden muss, ist für die Elternschaft ein Selbstbau leider ausgeschlossen.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Für gutes Lernen brauchen die Schulkinder sinnvolle Bewegungsmöglichkeiten!
Nahezu 300 Kinder tummeln sich vormittags auf den Schulhöfen der GS Netphen. Nachmittags nutzt immerhin noch ein Drittel der Schülerschaft die Bewegungsfläche.
Der Förderverein hat verschiedene der bereits existierenden Gerätschaften finanziert und engagiert sich zusätzlich mit aktiven Einsätzen wie z.B. Aufbringen von Farbe auf die Spielflächen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Kinder sind unsere Zukunft und haben eine optimale Ausbildung verdient.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Die Schulhöfe werden durch ansprechende Spielgeräte noch attraktiver für die Kinder.
Am 10.06.2017 werden die Spielgeräte dann während des großen Schulfestes zum 10-jährigen Geburtstag der Verbundschule offiziell eingeweiht.

Wer steht hinter dem Projekt?

Die gesamte Schulgemeinde, also
Schulträger, Schulleitung, Lehrerinnen und Lehrer, Mitglieder der Fördervereine, Eltern und vor allem die KINDER,
stehen hinter dem Projekt.