Autor: Renate Weber | 29.01.17, 14:38

Wir schaffen es!

"Habt ihr schon gesehen?? Wir haben eine so große Spende bekommen! Ist das nicht Klasse? Wir schaffen es!"

Diese Zeilen hat uns in der vergangenen Woche die Mama von Johanna ganz aufgeregt geschrieben. Mit ihr freuen sich die anderen Familien, die mit Hoffnung immer wieder auf die Seite der Volksbank gehen und das Wachsen des Spendentopfes verfolgen.

Mit jeder einzelnen Unterstützung kommen wir dem Ziel einen Schritt näher! Wir freuen uns über jede Spende, egal wie hoch sie ist. Das Schöne an dieser Aktion ist, dass die Voba für jede Überweisung ab 5 € einmalig pro Mailadresse noch einmal 5 € dazu gibt.

Wir benötigen zum heutigen Tag noch 5555 €. Wenn 555 Menschen auch nur 5 € spenden, haben wir die Summe durch die 5 € Zugabe pro Spende der Volksbank schnell erreicht .

ZeitSchenker für die Familie von Johanna.
Johanna ist ein kleiner Wirbelwind. An ihrem 6. Geburtstag steht sie ganz früh auf. Sie kann es kaum erwarten, den so sehnlichst gewünschten Ranzen mit den rosa Elfen und den weißen Einhörnern auszupacken. Sie ist so glücklich, denn im Sommer kommt sie endlich zu ihrer großen Schwester in die Schule. Doch keine zwei Wochen später wird alles anders. „Ihr Kind hat Krebs ...!" Alle Träume und Hoffnungen verschwinden innerhalb weniger Sekunden! Als ihre Freundinnen aufgeregt das erste Mal mit ihren neuen Schulranzen zur Schule gehen, liegt Johanna im Krankenhaus. Der Familienalltag besteht seitdem aus vielen Aufenthalten im Krankenhaus mit Operationen, Chemotherapie, Nachsorgeterminen und der nie verschwindenden Angst, dass die Krankheit gewinnt und Johanna stirbt.

ZeitSchenker für die Familie von Anna.
Anna geht im Februar 2015 voller Vorfreude aus dem Haus. Heute darf sie ihre Schule bei einem Schwimmwettbewerb vertreten und alle drücken ihr die Daumen für den ersten Platz. Da kommt auch schon der Bus. Schnell läuft sie über die Straße. Doch plötzlich kommt aus dem Nichts ein Auto, schleudert sie in hohem Borgen durch die Luft und verletzt sie lebensgefährlich. Nach vielen angstvollen Monaten auf der Intensivstation wird sie endlich auf die Kinderstation verlegt und darf schließlich auch nach Hause. Anna lebt, aber sie liegt im Wachkoma und wird ein Leben lang auf die Pflege anderer angewiesen sein. Niemand kann sagen, was Anna fühlt, mitbekommt oder denkt. Tag für Tag wird sie liebevoll umsorgt von ihren Eltern, Großeltern und den Geschwistern Nina und Max. Alle sind froh, dass Anna lebt, aber ihre Pflege ist so anstrengend und für sie selber bleibt kaum Zeit.

ZeitSchenker für die Familie von Niklas.
Niklas wird im August 2012 geboren. Nach mehreren Fehlgeburten und Jahren voller Hoffnung und Trauer ist die ganze Familie überglücklich. Doch schon wenige Stunden nach seiner Geburt erfahren die Eltern, dass Niklas schwerst behindert ist und niemals ein normales Leben führen wird. Niklas ist trotz seiner schweren Behinderung ein fröhlicher und zufriedener Junge, der von seiner Familie über alles geliebt wird, auch wenn der Alltag mit ihm so viel Kraft und Einschränkungen verlangt. „Wir haben über viele Jahre einfach nur funktioniert“, sagen uns die Eltern, als sie sich bei uns melden. "Das ging eine lange Zeit gut, doch nun sind die Akkus leer."

Viele unserer Eltern haben Unfassbares erlebt und sind müde und kraftlos. Was sie mit den Familien von Johanna, Anna und Niklas verbindet, ist die Hoffnung auf den ersten Einsatz ihres "ZeitSchenkers", auf Entlastung, auf eine Auszeit, auch wenn sie noch so kurz ist und auf die Möglichkeit, selber wieder Kraft zu tanken.

ZeitSchenker ist ein Ehrenamt, das für die Familien kostenlos ist, dennoch fallen Kosten für die Ausbildung der ZeitSchenker, die Begleitung nach der Ausbildung und für die Fahrtkosten zu den Familien an. .

Über einen Zeitraum von 9 Monaten bilden wir unsere ZeitSchenker aus und bereiten sie auf ihre wichtige und verantwortungsvolle Aufgabe vor. Durch die Ausbildung, die Begleitung bei den ersten Familienbesuchen durch Fachkräfte, die Supervisionen, anfallende Materialkosten und Fahrtkosten entstehen Kosten, die nicht von Krankenkassen getragen werden.

Wir brauchen Ihre Spende!
Unterstützen Sie uns und begeistern Sie auch Ihre Freunde, Verwandten, Arbeitskollegen und viele mehr, für das Projekt zu spenden.

Denn nur mit der Unterstützung vieler Spender können wir die ZeitSchenker ausbilden und die Familien entlasten.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um Einträge zu kommentieren.
Bitte warten ...

0 Kommentar(e) zum Eintrag vorhanden